ENERGIEpunkt.life   ...   aktiviere deine Selbstheilungskräfte!

 
 


Schröpfkopfmassage

Die Schröpfkopfmassage ist eine Stimulierung der Haut mit Hilfe von runden Gläsern, die einen Unterdruck erzeugen. Als Wellness-Massage wird diese Technik ausschließlich "unblutig" angewandt. Das Schröpfglas wird auf unversehrte Hautstellen gesetzt, die zuvor eingeölt wurden. Es wird dann i.d.R. über den Rücken verschoben, was u.a. eine durchblutungsfördernde Wirkung hat. Die wohltuende Wirkung dieses "Massierens" kann in Kombination mit dem "trockenen Schröpfen", bei der ein Schröpfkopf für kurze Zeit auf einer bestimmter Stelle verweilt, noch verstärkt werden. Auch andere Körperregionen können mit dem Schröpfkopf massiert werden, z.B. Schenkel, Bauch, Dekolleté, Hals und Gesicht. Unterschiedliche positive Auswirkungen werden dieser Massagetechnik, die als kräftigend, aktivierend und ableitend beschrieben wird, seit Jahrhunderten nachgesagt ... - ... bis hin zur Stärkung des Bindegewebes!
Da erscheint es nur als selbstverständlich, dass sie außerdem sehr entspannend wirkt.

Massagen sollten nicht bzw. nur nach Rücksprache mit einem Arzt/HP genommen werden bei:
- Epilepsie,
- Bluterkrankheit,
- starker Osteoporose,
- Venenentzündungen und Trombosen,
- Schwangerschaft,
- hohem Fieber,
- entzündlichen Prozessen,
- ansteckenden Krankheiten,
- offenen, nässenden Wunden,
- tumorösen Prozessen,
- Hautkrebs,
- kurz nach Operationen,
- ausgeprägter Arterienverkalkung,
- schweren Herzkrankheiten oder kurz nach einem Herzinfarkt,
- extrem hohem oder extrem niedrigem Blutdruck,
- Einnahme starker Medikamente wie z.B. Psychopharmaka
...

 
 
E-Mail
Anruf
Karte
Infos